Termine

Biberexkursion, Fahrradtour, Naturerlebnis? Entdecken Sie mit uns den Niederrhein. Jetzt Termin aussuchen und buchen.

Erdbauarbeiten zum LIFE-Naturschutzprojekt in der Emmericher Ward beginnen

20.07.2017 – In der Emmericher Ward starten die Erdbauarbeiten, um eine Rhein-Nebenrinne anzulegen. Damit tritt das EU-geförderte LIFE-Projekt „Fluss und Aue Emmericher Ward“ in die nächste Bauphase ein. Geplant und koordiniert wird das Vorhaben von der NABU-Naturschutzstation Niederrhein.

 

Bagger in der Emmericher Ward: Mit großen Maschinen wird ab jetzt die Nebenrinne ausgehoben. Diese wird nach dem Abschluss der Arbeiten nahezu ganzjährig vom Rhein durchströmt. Zusätzlich wird auf etwas höher gelegenen Flächen ein neuer Auenwald entstehen. Dabei wird allerdings nicht der komplette Wald angepflanzt. Von neu gesetzten Baum- und Strauchgruppen aus soll sich der Wald selbst ausbreiten und die Lücken füllen.

Mit beiden Maßnahmen wird die Rheinaue ökologisch entscheidend aufgewertet. Hiervon profitieren nicht nur viele selten gewordene Vogelarten, sondern auch Fische, Pflanzen, Amphibien und Insekten. „Auenwälder gehören zu den artenreichsten Lebensräumen in Mitteleuropa. Am Niederrhein sind sie leider fast völlig verschwunden. Es wird einige Jahre dauern, aber dann steht hier wieder ein artenreicher Auenwald.“ erklärt Klaus Markgraf-Maué, Projektleiter der NABU-Naturschutzstation Niederrhein.

Den Zuschlag für die Arbeiten erhielt die Firma van Boekel GmbH aus Kevelaer. Diese Firma mit Hauptsitz in den Niederlanden kann umfangreiche Erfahrungen im Bereich des Wasserbaus und in der Arbeit in sensiblen Naturgebieten vorweisen.

Für die Arbeiten an der Nebenrinne und am Auenwald wurden, da die Ausführung der Arbeiten vom Wasserstand des Rheins und von naturschutzfachlichen Vorgaben abhängig ist, mehr als zwei Jahre Bauzeit eingeplant. Doch Rob van Mondfrans, Projektleiter der Baufirma, ist sich sicher: „Wenn der Rhein mitspielt, werden wir noch in diesem Jahr fertig.“

___________________________

Weitere Informationen zum Projekt unter: www.life-rhein-emmerich.de.

 

Emmericher Ward Stubbenroden

Demnächst wird viel Erdreich bewegt in der Emmericher Ward. Hier werden da, wo die Nebenrinne verlaufen wird, die Stubben, also die Baumwurzeln, gerodet. (Foto: Klaus Markgraf-Maué)

 

 

Info

In unserem Aktuelles-Bereich finden Sie Meldungen aus den Kategorien Aktuelle Meldungen, Presse und Termine. Unter Aktuelle Meldungen erscheinen alle Meldungen, Presselinks und wichtige Termine finden Sie nochmals separat unter der jeweiligen Rubrik gelistet.

 

Unsere Veranstaltungen wie Exkursionen, Wanderungen und Gänsesafaris finden sie zentral in unserem Veranstaltungskalender.

Kontakt

Ihre Ansprechpartnerin für Presse und Öffentlichkeitsarbeit:

Ulrike Waschau
+49 (2826) 91876-126
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!