Termine

Biberexkursion, Fahrradtour, Naturerlebnis? Entdecken Sie mit uns den Niederrhein. Jetzt Termin aussuchen und buchen.

De Gelderse Poort als LEADER-Region?

6. März 2014: Die EU-Förderperiode von 2014 bis 2020 beginnt bald. Für diese Zeit soll die gesamte regionale Strukturförderung neu gestaltet werden. Regionen können sich in Kürze beim Land bewerben, eine LEADER-Region zu werden. Dieses Förderprogramm der EU und des Landes NRW dient der lokalen Entwicklung. „Damit sehen wir die Chance erhebliche Fördermittel in unsere Region zu bekommen“, so Dr. Volkhard Wille, der 1. Vorsitzende der NABU-Naturschutzstation Niederrhein.

In einem Brief an den Kreis Kleve, die Städte Emmerich am Rhein und Kleve sowie die Gemeinde Kranenburg hat die NABU-Station nun konkret vorgeschlagen, sich mit dem deutschen Teil der Region „de Gelderse Poort“ als LEADER-Region zu bewerben.

 

„Wenn sich die in diesem Raum versammelten Akteure zusammensetzen, gemeinsam einen entsprechenden Programmvorschlag ausarbeiten und sich um die Ausweisung des Nordkreis Kleve als LEADER-Region beim Umweltministerium in Düsseldorf bewerben, hätte unsere Region meines Erachtens nach allerbeste Chancen“, so Dr. Wille weiter. „Mein Vorschlag liegt den Verantwortlichen in den Städten vor. Ich bin auf die Rückmeldung sehr gespannt und würde mich freuen, wenn der Vorschlag aufgegriffen wird.“

 

Die NABU-Naturschutzstation Niederrhein hält es für wichtig, alternative Angebote und Möglichkeiten zu entwickeln, um die lokale Wirtschaft und insbesondere die Landwirtschaft in Übereinstimmung mit dem durch das Natura2000-Gebiet gesetzten Rahmen weiterzuentwickeln. Es gibt in Deutschland mehrere Regionen, die auf diesem Weg schon beachtliches erreicht haben – z. B. an der Mittleren Elbe oder der Eider-Treene-Sorge-Niederung in Schleswig-Holstein. Hier gilt es anzuknüpfen.

 

Zielen und Maßnahmen in der Region „de Gelderse Poort“ könnten sein:

- Investitionen landwirtschaftlicher Betriebe zur Anpassung an Anforderungen des Wirtschaftens in Natura2000-Gebieten

- Entwicklung regionaler Wertschöpfungsketten in den Bereichen Tourismus, Dorfentwicklung

- Entwicklung innovativer, sozialer und ökologischer Geschäftsideen

 

Die Einzelheiten eines solchen Programms müssten von den verschiedenen Akteuren vor Ort gemeinsam entwickelt werden.

 

Links zum Thema:

http://www.netzwerk-laendlicher-raum.de/regionen/leader/

http://www.umwelt.nrw.de/landwirtschaft/nrw_programm/leader/index.php

 

Ansprechpartner:

Dr. Volkhard Wille, 1. Vorsitzender NABU-Naturschutzstation Niederrhein, 0177-2750990

Info

In unserem Aktuelles-Bereich finden Sie Meldungen aus den Kategorien Aktuelle Meldungen, Presse und Termine. Unter Aktuelle Meldungen erscheinen alle Meldungen, Presselinks und wichtige Termine finden Sie nochmals separat unter der jeweiligen Rubrik gelistet.

 

Unsere Veranstaltungen wie Exkursionen, Wanderungen und Gänsesafaris finden sie zentral in unserem Veranstaltungskalender.

Kontakt

Ihre Ansprechpartnerin für Presse und Öffentlichkeitsarbeit:

Ulrike Waschau
+49 (2821) 71 39 88-43
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 



Liebe Besucher,
wir möchten Sie darüber informieren, dass wir auf dieser Homepage Cookies einsetzen, die für deren Funktion essenziell sind und daher nicht deaktiviert werden können.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Essenzielle Cookies
Mehr Weniger Informationen