Termine

Biberexkursion, Fahrradtour, Naturerlebnis? Entdecken Sie mit uns den Niederrhein. Jetzt Termin aussuchen und buchen.

Erste grenzüberschreitende Exkursion „Natur beim Nachbarn erleben“

10. Mai 2013: Die erste zweisprachige Exkursion im Projekt „Natur beim Nachbarn erleben“ fand am Himmelfahrts-Tag statt. 24 niederländische und deutsche Besucher gingen mit dem niederländischen Naturführer Jan Cornelissen und Niederrhein-Guide Christian Theunissen auf Biberspurensuche in die Millingerwaard.

Exkursion mit Christian Theunissen 

Mit ausladenden Händen beschreibt Niederrhein-Guide Christian Theunissen, wie der Biber seinen Bau anlegt. Dann nimmt er einen dicken Ast in beide Hände und zeigt, wie die Biber daran nagen. „Sie knabbern ihn wie einen Maiskolben ab!“ Er dreht den Stock einmal rund und deutet mit den Zähnen den typischen Fraßstil des zweitgrößten lebenden Nagetiers der Erde an. Mit dieser anschaulichen Erklärung haben ihn alle verstanden: denn die Hälfte seiner Zuhörer sind Niederländer. Bisher hat er seine Exkursionen nur für deutsche Gäste angeboten. Heute gibt er zum ersten Mal mit seinem niederländischen Kollegen Jan Cornelissen eine Exkursion für ein zweisprachiges Publikum. Sie findet im Rahmen der Deichmeile zum Europatag statt – ein symbolischer Tag, findet Alide Roerink von der Homüschenmühl in Keeken, die das Programm mit grenzüberschreitenden Aktivitäten am Deich zwischen Kekerdom und Griethausen zusammengestellt hat. Entstanden ist die Idee zur Exkursion im grenzüberschreitenden Projekt „Natur beim Nachbarn erleben“ der NABU-Naturschutzstation Niederrhein. Beide Naturführer haben die interkulturelle Weiterbildung besucht, die der NABU in Zusammenarbeit mit dem Natuurmusuem Nijmegen im letzten Jahr durchgeführt hat. Neben allerlei Unterschieden zum Naturschutz in Deutschland und den Niederlanden haben sich die Kursteilnehmer auch Methoden angeeignet, einem fremdsprachigen Publikum in anschaulicher Art und Weise das Thema ihrer Exkursion nahe zu bringen.

 

„Das A und O ist, langsam und deutlich zu sprechen und den Besuchern möglichst Vieles bildlich darzulegen.“ so der Biberexperte Theunissen. Und wenn es mit der Sprache mal überhaupt nicht klappt, dann kann Jan Cornelissen für ihn einspringen. Der kennt sich vor allem mit den Pflanzen in der Millingerwaard aus. Er pflückt einen vorjährigen Samenstand der Wilden Karde ab: „Hiermit hat man früher die Wolle gekämmt.“ An einem imaginären Wollstück zeigt der den Gästen die alte Handwerkstechnik. Die Zuhörer nicken – ein Zeichen für Cornelissen, dass alle verstehen, wovon er spricht. Die Sprache ist also kein Problem. „Irgendwie ist man an der Grenz sowieso halb deutsch, halb niederländisch“, findet Theunissen, „das verrät ja schon mein Name!“ „Es war toll! Ich habe alles verstanden“ sagt eine niederländische Besucherin begeistert am Ende der Exkursion. Ihr Mann pflichtet ihr bei: „Ich habe viel Neues gelernt heute. Und mein Deutsch ein bisschen nebenbei aufzufrischen, das ist immer gut!“

 

Das Projekt „Natur beim Nachbarn erleben“ wird durch die Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen (SUE), dem Netzwerk Umwelt des Landschaftsverbands Rheinland (LVR) und der HIT-Umweltstiftung gefördert.

Info

In unserem Aktuelles-Bereich finden Sie Meldungen aus den Kategorien Aktuelle Meldungen, Presse und Termine. Unter Aktuelle Meldungen erscheinen alle Meldungen, Presselinks und wichtige Termine finden Sie nochmals separat unter der jeweiligen Rubrik gelistet.

 

Unsere Veranstaltungen wie Exkursionen, Wanderungen und Gänsesafaris finden sie zentral in unserem Veranstaltungskalender.

Kontakt

Ihre Ansprechpartnerin für Presse und Öffentlichkeitsarbeit:

Ulrike Waschau
+49 (2821) 71 39 88-43
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 



Liebe Besucher,
wir möchten Sie darüber informieren, dass wir auf dieser Homepage Cookies einsetzen, die für deren Funktion essenziell sind und daher nicht deaktiviert werden können.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Essenzielle Cookies
Mehr Weniger Informationen