Termine

Biberexkursion, Fahrradtour, Naturerlebnis? Entdecken Sie mit uns den Niederrhein. Jetzt Termin aussuchen und buchen.

Aus Acker wird artenreiches Grünland

11. Dezember 2013: In diesem Herbst wurden vorbereitende Maßnahmen zur Umwandlung von Maisackerflächen in naturschutzgerecht bewirtschaftetes Grünland abgeschlossen. Auf landeseigenen Naturschutzflächen in der Düffel wurden Senken angelegt, um im Frühjahr länger feuchte Flächen bereitzustellen. Diese sind wichtig für hochgradig gefährdete Wiesenvogelarten wie Uferschnepfe oder Großen Brachvogel. Finanziert wurden die wichtigen Naturschutzmaßnahmen vom Land und der EU mit Mitteln aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER).

 

 

 

Die Baumaßnahmen wurden im November abgeschlossen. Schon jetzt werden die neuen Senken von Zugvögeln zur Nahrungssuche genutzt. „Wie schön, dass ich an den neu entstandenen Wasserflächen bereits mehrmals rastende Goldregenpfeifer beobachten konnte“ sagt Dr. Andreas Barkow. Der Mitarbeiter an der NABU-Naturschutzstation Niederrhein betreute und beaufsichtigte die von einem lokalen Unternehmen vorgenommenen Bauarbeiten an den Senken. „Uferschnepfen sind jetzt aber schon lange nach Afrika gezogen“, erläutert der Ornithologe weiter. Daher ist jetzt ein günstiger Zeitpunkt für Maßnahmen. Wenn die Uferschnepfen und andere Wiesenbrüter dann im Frühjahr zurückkehren, können sie von den Maßnahmen profitieren. Sie benötigen aber neben dem Wasser auch gut entwickeltes, blütenreiches Grünland. Daher soll im nächsten Jahr eine spezielle Grünland-Saatmischung eingesät werden. In Streifen wird auch frisches Mahdgut von einer lange wiesenvogelgerecht genutzten Grünland-Naturschutzfläche übertragen. So kann die Umstellung von einem monotonen Acker in eine blütenreiche Grünlandfläche hoffentlich beschleunigt werden. Die Fläche wird zukünftig von demselben Pächter weiter genutzt und wiesenvogelgerecht bewirtschaftet.

 

„Wir freuen uns, dass wir hier erfolgreich die europäischen ELER-Mittel beantragen konnten, um die Lebensgrundlage der gefährdeten Wiesenvogelarten zu verbessern“, berichtet Naturschutzreferent Barkow nicht ohne Stolz. Die Maßnahmen finden in einem der letzten Vorkommensbereiche der Uferschnepfe im Naturschutzgebiet Düffel statt. „Leider mussten wir in den letzten Jahren beobachten, dass die Revierzahl der Uferschnepfe hier dramatisch zurückgeht“, fährt er fort: „Wir müssen dringend etwas unternehmen, damit uns die Königin der Wiesenvögel in der Düffel erhalten bleibt“. Die aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums finanzierten Naturschutzmaßnahmen sind also ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung.

 

Mehr zum Naturschutzgebiet Düffel

 

Mehr zum Projekt "Grünland für Wiesenvögel"

Info

In unserem Aktuelles-Bereich finden Sie Meldungen aus den Kategorien Aktuelle Meldungen, Presse und Termine. Unter Aktuelle Meldungen erscheinen alle Meldungen, Presselinks und wichtige Termine finden Sie nochmals separat unter der jeweiligen Rubrik gelistet.

 

Unsere Veranstaltungen wie Exkursionen, Wanderungen und Gänsesafaris finden sie zentral in unserem Veranstaltungskalender.

Kontakt

Ihre Ansprechpartnerin für Presse und Öffentlichkeitsarbeit:

Ulrike Waschau
+49 (2821) 71 39 88-43
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 



Liebe Besucher,
wir möchten Sie darüber informieren, dass wir auf dieser Homepage Cookies einsetzen, die für deren Funktion essenziell sind und daher nicht deaktiviert werden können.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Essenzielle Cookies
Mehr Weniger Informationen