KRA

Naturerlebnis Kranenburger Bruch

Im Kranenburger Bruch ist eines der letzten Niedermoore in der Rheinniederung erhalten. Mit verschiedenen Angeboten entwickelte die NABU-Naturschutzstation Niederrhein ein Konzept zum sanften Naturerlebnis in dem attraktiven Naturschutzgebiet vor der Kranenburger Haustür.



Naturpfad – mit allen Sinnen das Bruch erleben


Infotafel kleinEntlang von sieben Stationen führt ein Naturpfad Besucher um den interessanten Ostteil des Kranenburger Bruchs. Neben wissenswerten Informationen zu Tieren und Pflanzen werden an jeder Station auch andere Sinne angesprochen – so können zum Beispiel mit einem Hörrohr die Balzrufe von Erdkröten und Grasfröschen belauscht werden.

 

 

 

 

 
Für junge Naturfans - Faltblatt für Kinder

 

 

Für Kinder wurde ein Faltblatt zum Naturpfad entwickelt, in dem Kilian Kiebitz die jungen Naturbegeisterten durch das Gebiet leitet. Das Faltblatt wurde im Rahmen des Projektes Ehrenamtsmanagement erstellt, das freundlicherweise vom Netzwerk Umwelt des Landschaftsverbands Rheinland finanziert wurde.

Faltblatt-Titel

 


Beobachtungskanzel


Im Kranenburger Bruch wurde 2008 mit Mitteln des Landes NRW ein flacher See angelegt. Die Ufer sind heute mit Schilf umstanden und seltene Vogelarten wie der Zwergtaucher brüten hier. Kanzelbau 7630 kleinSeit Winter 2009 gibt es hier eine Beobachtungskanzel, die mit Fördermitteln des Landschaftsverbandes Rheinland errichtet werden konnten. Die Beobachtungs-kanzel liegt in direkter Nähe des Parkplatzes und bietet einen herrlichen Blick auf den Flachsee – idealer Startpunkt für einen ausgiebigen Spaziergang rund um das Kranenburger Bruch enlang des Naturpfades. 

 

 

 

                                             Die Beobachtungskanzel am Flachwassersee